Aritcos Geschichte

Unsere Reise begann vor 20 Jahren mit der einfachen Idee, Mobilität überall zu verbessern.

Hintergrund

Unsere Vision ist es, Privataufzüge zu einem natürlichen Bestandteil im Leben zu machen. Wir wollen das moderne Zuhause neu definieren und Privataufzüge zu einem Muss für alle Menschen machen, die ein modernes Leben führen wollen.

Unsere Reise begann vor 20 Jahren mit der einfachen Idee, Mobilität überall zu verbessern. Heute finden sich Aufzüge von Aritco in mehr als 30.000 Gebäuden und Privathäusern auf der ganzen Welt.

Das Markenzeichen sowie die Grundlagen unseres Handelns bei Aritco sind, Innovation, Qualität und Schlichtheit. Wir suchen ständig nach neuen Wegen, um unsere Produkte, Umweltstandards und Designs zu verbessern. Alle in unseren Aufzügen verwendeten Materialien sind umweltmäßig eingestuft und im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Aufzügen verwenden unsere nicht besonders viel Öl.

Alle Aufzüge von Aritco werden in Kungsängen/Schweden entwickelt und produziert. Wir sind stolz darauf, in allen Phasen des Prozesses – vom kleinsten Designdetail bis hin zur Installation in Ihrem Haus – das höchste Qualitätsniveau aufrecht zu erhalten. Wir folgen Europas strengsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Sie können mehr über uns auf Aritco.com erfahren oder weiter unten in unserer Geschichte auf Entdeckungsreise gehen.

Zeitleiste

1995

So fing alles an

Petter, Klas, Roine und Claes gründeten Aritco im Wohnzimmer eines der Gründer und gehören zu den ersten Aufzugherstellern, die CAD-Prozesse bei der Erstellung von Entwürfen einsetzen. Der erste Aufzug von Aritco wurde vom Team von Hand in einer 30 m2 großen Speichereinheit in Kungsängen etwas außerhalb von Stockholm gebaut.

1997

Wachstum

Aritco wird schnell einer der führenden Aufzughersteller auf dem schwedischen Markt mit einem Marktanteil von 20-25 %. In diesem Jahr beginnt das Unternehmen auch mit dem Export auf den norwegischen Markt.

1998

Zusammenarbeit

Aritco beginnt eine Zusammenarbeit mit dem in Großbritannien ansässigen Händler Gartec. Im Laufe der nächsten zehn Jahre erlebt Aritco sowohl global als auch in Großbritannien Jahr für Jahr ein Wachstum im Einklang mit der ständig steigenden Nachfrage nach Aufzügen.

1999

Erster Privataufzug

Aritco geht eine Partnerschaft mit dem multinationalen Unternehmen Thyssen zum Verkauf von Aufzügen von Aritco ein. Dies ist auch das Jahr in dem Aritcos erster Privataufzug unter dem Codenamen Pluto entwickelt wird. Dieser Privataufzug ist darauf optimiert so klein wie möglich zu sein, um perfekt auf engem Raum Platz zu finden.

2005

Neue Eigentümer

Aritcos Gründer verkaufen das Unternehmen an Credelity Capital. Einige der Gründern arbeiten jedoch auch weiterhin bei Aritco und besitzen Aktien im Unternehmen.

2007-2008

Fokus bewahren

Aufgrund der Finanzkrise und des allgemeinen wirtschaftlichen Abschwungs erlebt Aritco zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens einen Umsatzrückgang. Allerdings bewahrt Aritco seinen Fokus und geht gestärkt aus der Krise hervor. Aritco setzt sich auch weiterhin für mehr Innovation in der Aufzugbranche ein.

2008-2013

Organisationsaufbau

Aritco konzentriert sich auf den Aufbau der Organisation, d. h. die Verbesserung von Abläufen und Strukturen und die Erschließung neuer Märkte rund um den Globus. Außerdem wird unsere erste Niederlassung in Thailand eröffnet!

2013

Produktentwicklung

Die Entwicklung des Aritco HomeLift wird in die Wege geleitet. Hinter dem Projekt steckt die Einsicht, dass Menschen immer größeren Komfort suchen und dass Design ein Schlüsselfaktor bei der Entwicklung von Möbeln und Ausstattung für Wohnungen ist.

2014

Neue Niederlassungen

In Großbritannien und Deutschland werden Niederlassungen eröffnet!

2015

Concept Store

Der weltweit erste Concept Store für Privataufzüge wird eröffnet. Wenn Sie in Metzinger sind, schauen Sie doch mal vorbei!

2016

Der Aritco HomeLift

Einführung des Aritco HomeLift. Ein einzigartiger Aufzug für Ihr Zuhause. Wir hoffen, er gefällt Ihnen genauso gut wie uns!

Kontaktieren Sie Aritco

testar CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)